Anzeigen



› Aktuelles  

Die Ergebnisse - FIL-Naturbahnrodel-Weltcup in Lungiarü - Campill, Italien.

21.01.2007:
Der FIL-Naturbahnrodel-Weltcup wurde am heutigen Sonntag im italienischen Longiarü-Campill (nähe Alta-Badia) mit dem dritten Saison Weltcup im Einsitzerbewerb beendet.

Innerhalb kürzester Zeit hat sich dieser kleine Ort einen Namen unter den Naturbahnrodlern gemacht. Die Bahn von Longiarü liegt auf rund 1500 Metern Seehöhe und war heute wieder in bestem Zustand. Die über 1240 meter lange DoJuvel Naturbahn zählt im heurigen Rennwinter zu den schwierigsten Bahnen im Weltcup. Nachdem die Österreichischen Doppelsitzer am Samstag nicht aufs Podest kamen wurde Sonntag der Einsitzer mit der großen Hoffnung Gerhard Pilz aus Oberösterreich gestartet. Pilz war ja zweimal Trainingsschnellster und war auch im ersten Heat mit platz zwei ganz vorne dabei. Der große Favorit und zweimalige Saisonsieger Patrik Pigneter aus Südtirol stürzte gleich in den Startkurven, fuhr weiter landete aber im geschlagenen Feld. Oldboy Gerhard Pilz bestätigte aber auch mit zweitbester Zeit im Finallauf daß er wieder zu den Top Athleten des heurigen Rennwinters gehört. Psenner erwischte offensichtlich einen optimalen Lauf und wurde verdienter Sieger dieses Weltcups. Auf Platz drei und vier wieder zwei Südtiroler und fünfter der Steirer Gernot Schwab, der nicht zufrieden war. Es waren auch die Zeitabstände verdammt knapp klagt der 27 Jährige Ennstaler. Mit Robert Batkowski, Thomas Kammerlander und Neuling Dominik Wagner landeten drei weitere Österreicher unter den Top 10. Gerald Kammerlander kam nicht in die Top ten bei diesem Ländermatch Österreich gegen Italien.


In der Weltcup Gesamtwertung liegen jetzt Pilz und Schwab auf den Rängen drei und vier. Im Damenbewerb gab es wie bereits in den letzten Rennen die One Women Show der Russin Ekaterina Lavrentjeva die wieder alle Trainings und Rennläufe nach belieben beherrschte. Sie siegt überlegen vor der Grödnerin Renate Kaslatter. Auf Platz drei mit Julia Vetlova wieder eine Russin und die Österreicherinnen Melanie Batkowski (Tirol) und Marlies Wagner (NÖ) mußten sich mit den Plätzen vier und sieben zufrieden geben. Für Tina Unterberger (OÖ) und Kathrin Mladek (NÖ) lief es nicht nach Wunsch. Die beiden jungen ÖRV Rodlerinnen belegten mit Platz 12 und 13. Nachdem der Heimweltcup am kommenden Wochenende in Hüttau ausfällt stehen weitere Ausscheidungsläufe am kommenden Wochenende am Programm. Voraussichtlich wird dies im Südtiroler Passeiertal sein, danach steht dann auch die WM Mannschaft für Kanada im Februar.

Siegerbild Herren Weltcup Lungiarü
Pilz Gerhard beim Weltcup in Lungiarü-Campill auf Platz 2
Batkowski Melanie vierte in Lungiarü
Schwab Gernot fünfter in Lungiarü
Schwab Gernot
Kammerlander Gerald kein Top Ten beim Weltcup in Lungiarü

Hier finden Sie die Ergebnislisten als PDF-Dateien zum herunterladen:
Ergebnisliste Damen
Ergebnisliste Herren
Ergebnisliste Doppel


Wagner Nikolaus
ÖRV Pressestelle Ntb
0650/4546146
www.rodel-austria.at

Anzeigen



weitere Infos: