Anzeigen



› Aktuelles  

Kunstbahnrodler wollen WM Medaillen in Oberhof

24.01.2008
Oberhof: Einen starken Eindruck hinterließen Österreichs Kunstbahnrodler beim Training in Oberhof, wo ab morgen die 40. Weltmeisterschaften in Szene gehen werden. Bei den Herren konnte vor allem der Zillertaler Daniel Pfister überzeugen - er rodelte heute in beiden Trainingsläufen - Österreich bildet mit Italien eine Trainingsgruppe- vor dem Südtiroler Olympiasieger Armin Zöggeler über die Zielline.

Überbewerten sollte man diese Ergebnisse jedoch nicht, Zöggeler hat seine Karten noch nicht voll aufgedeckt", so Cheftrainer Rene´ Friedl. Auch Martin Abentung konnte sich in den vergangenen Tagen im absolut vorderen Feld platzieren, hatte jedoch heute mit der schnellen und technisch anspruchsvollen Eisröhre kleinere Probleme. "Oberhof ist eine richtige Rodelbahn - hier haben es alle schwer, fehlerfrei hinunter zu rasen. Selbst bei den in allen Disziplinen zu favorisierenden Deutschen, welche hier schon seit 10 Tagen trainieren, schleichen sich noch so manche Fahrfehler ein. Wenn es unsere Burschen schaffen zweimal perfekt hinunterzurodeln ist sowohl bei den Herren als auch bei den Doppelsitzern viel möglich", so Rene´Friedl weiter.


Ganz vorne im Training mit dabei die beiden ÖRV- Paradedoppel Tobias Schiegl / Markus Schiegl sowie Andreas und Wolfgang Linger, beide Paarungen zählen zu absoluten Medaillenanwärtern. Andreas Linger und Tobias Schiegl unisono: "Hier zählt nur Gold, Silber und Bronze - eines dieser 3 Metalle wollen wir holen!" Bei den Damen, welche morgen ab 14:00 Uhr diese Weltmeisterschaften eröffnen werden, dürfte es jedoch ziemlich eintönig werden - hier wäre alles andere als eine deutscher Vierfach-Sieg eine absolute Überraschung. Rene´ Friedl dazu: "Das einzig spannende ist, ob es die Lokalmatadorin Silke Kraushaar-Pielach schafft, in ihrer letzten Wettkampfsaison hier noch einmal Weltmeisterin zu werden. Wir wollen bei den besten nichtdeutschen Mädels dabei zu sein, dann ist auch für Veronika Halder und Nina Reithmayer eine Platzierung ganz im Vorderfeld drinnen. Vor allem Nina fährt hier sehr konstant." Klare Vorstellungen hat Sportdirektor Markus Prock: " Zwei Medaillen wie bei der vergangenen WM in Igls, das wird hier im Rodel-Wohnzimmer der Deutschen jedoch ganz schwierig!"

Zeitplan WM Oberhof:
Freitag, 25.1.2008
14:00 Uhr WM Damen 1. und 2. Rennlauf

Samstag, 26.1.2008
11:00 Uhr WM Herren 1. und 2. Rennlauf

Sonntag, 27.1.2007
10:00 Uhr WM Doppelsitzer 1. und 2. Rennlauf
13:00 Uhr WM Staffelbewerb


Ing. Christoph Schweiger
Presse ÖRV-Kunstbahnrodeln
Almweg 393
A-6073 Sistrans
www.rodel-austria.at

Anzeigen



weitere Infos: