Anzeigen



 

Verletzungspech klebt bei ÖRV Doppelsitzern weiter an den Kufen.

4.02.2008:
Bei Qualifikation für die EM in Olang Valdaora stürzte das ÖRV Shootingteam Brüggler/Angerer schwer und fällt für die restliche Saison aus.

Der Tiroler Hintermann des Salzburgers Rupert Brüggler, Tobias Angerer aus Stumm im Zillertal erlitt bei einem Sturz in der schnellen Zielkurve in Olang-Valdaora einen dreifachen Beinbruch und fällt somit für die restliche Saison aus. Nach Christian Schatz dem Toppiloten des ÖRV Teams traf es am vergangenen Wochenende das talentierte Juniorenpaar Brüggler/Angerer. Die beiden 17 Jährigen landeten zuletzt beim Weltcupbewerb in Latsch/Südtirol auf Rang vier. Die Gumpfreibahn in Latsch ist auch am kommenden Wochenende Schauplatz der Junioren Weltmeisterschaft. Beim internen WM Training in der Österreicher in der Vorwoche erzielten die beiden 17 Jährigen noch Fabelzeiten die bei der Junioren WM auf eine Medaille hoffen ließen. Sogar Gold wäre bei den Welttitelkämpfen wohl möglich gewesen. Jetzt ist für die beiden nach einem Sturz in der Zielkurve bei der Quali zur EM in Olang Ihr Traum geplatzt.

Eine Woche nach der Junioren WM steht ja dann die EM im Naturbahnrodeln an und auch dort wollte das talentierte Juniorendoppel unbedingt dabei sein. Leider riskierten die beiden im ersten Trainingslauf in der schwierigen Zielpassage in Olang dann am Sonntag zuviel, krachten mit über 60 km/h in die Bande, die folgen waren fatal.

Damit sind nun die Lavanttaler Gebrüder Christoph und Thomas Knauder die am Wochenende auch den Europacup Gesamtsieg holten für die WM fixiert. Ob Schatz-Mühlbacher bei der EM in 10 Tagen an den Start gehen wird können steht heute auch noch in den Sternen. Deshalb sind nun auch wieder Guido Hilgarter und Gerald Redtenbacher (Ktn/OÖ) und Christian Schopf mit Herbert Kögl (Stmk/Tirol) um den dritten und letzten Startplatz im Doppelsitzer im Rennen.

Die Qualifikation im Einsitzer brachte in Olang kaum überraschungen. Im Damenbewerb starten die vier ÖRV Weltcupstarterinnen im Herrenbewerb schied der Steirer Thomas Schopf aus. Nachdem auch der regierende Fixstarter Gernot Schwab im Moment an einer Schnittverletzung laboriert und in Olang beim Training nicht dabei war, schaffte der Wipptaler Robert Batkowski die absolut schnellsten Zeiten der ÖRV Rodler in Olang. Der Weltmeister von 2003 zählt damit in der nächsten Woche zu den Österreichischen Medaillenhoffnungen.


Damit sieht das ÖRV Aufgebot für die Europameisterschaft in Olang folgendermaßen aus.

Damen:
Melanie Batkowski, Tirol
Marlies Wagner, Niederösterreich
Tina Unterberger, Oberösterreich
Katrin Mladek, Niederösterreich

Herren:
Gernot Schwab, Steiermark
Robert Batkowski, Tirol
Florian Batkowski, Tirol
Thomas Kammerlander, Tirol
Gerald Kammerlander, Tirol
Michael Scheikl, Steiermar
k Robert Stadler, Tirol
Dominik Wagner, Niederösterreich

Doppel:
Schatz/Mühlbacher, Kärnten/Salzburg
Knauder/Knauder, Kärnten
Hilgarter/Redtenbacher Kärnten/Oberösterreich
Schopf/Kögl, Steiermark/Tirol


Copyright by Wagner ÖRV Pressestelle
A-2650 PAYERBACH
Schulgasse 4
Tel. 0650/4546146
Fax 02666/53812
e-Mail: presse.naturbahn@drei.at
www.rodel-austria.at

Anzeigen



weitere Infos: