Anzeigen



› Aktuelles  

Erste Entscheidung beim Naturbahn Weltcup ist gefallen

05.01.2007:
Sieg für Beer-Kögl und Platz drei durch Schatz-Mühlbacher. Auch im Einsitzer gab es für ÖRV Team Stockerlplätze.

Spannendes erstes Rennen im Südtiroler Latsch bei den Naturbahnrodlern. im Doppelsitzer gab es bereits einen tollen Auftakt für die Österreichischen Athleten. Bereits im Training zeigten sich die fünf Toppaarungen der vergangenen Saison von Ihrer besten Seite und ließen ein spannendes erstes Rennen in diesem Weltcupwinter erwarten.

Die Routiniers Reinhard Beer und Herbert Kögl legten mit einer Bestzeit bereits im ersten der beiden Läufe den Grundstein zum Sieg in diesem ersten Weltcuprennen. im zweiten Lauf markierten die beiden dann überhaupt die schnellste Zeit des Tages und sahen in Ihrer Fahrt keinen Fehler mehr. Dieser Lauf war eine "Bombe" ist auch Herbert Kögl überglücklich. So eine Superfahrt gabs schon lange nicht mehr zeigte sich auch Reini Beer erfreut. Mit kleinen Fehlern behaftet war das Duo Schatz-Mühlbacher die sich von Platz vier im ersten Lauf noch an die dritte Stelle nach vor fahren können. Wir hatten im Training einen Stein erwischt, unsere beste Schiene damit für das rennen unbrauchar gemacht. Mit der neuen Schiene die wir ummontieren mussten waren wir ein wenig verunsichert. So gesehen sind wir aber auch mit dem dritten Platz zufrieden.

Nach dem Ausfall der Schopf Brothers (Stmk) wegen Krankheit schafften die beiden Kärntner Martin Maierhofer und Sigi Truppe einen tollen Einstand im Weltcup. Sie erreichten Platz acht und konnten mit diesem Ergebnis auch zufrieden sein.

Im Einsitzerbewerb standen die Vorzeichen vor dem Rennen nicht so gut. Dennoch gab es auch hier ansprechende Leistungen des ÖRV Naturbahnteams. Im Damenbewerb ruhten die Hoffnungen auf die Tirolerin Melanie Batkowski die mit der Gumpfreistrecke seit der WM 2005 noch eine Rechnung offen hatte. Damals verpasste sie Bronze bei der WM denkbar knapp. Nachdem die 18 Jährige Schönbergerin im Training zweimal zweite war, schaffte sie im Rennen Rang drei hinter den besten zwei Rodlerinnen der vergangenen Jahre, Lavrentjeva aus Russland und Gietl aus Italien. Mit Marlies Wagner und Tina Unterberger landeten zwei weitere Österreicherinnnen unter den Top 10. Die Debütantin Kathrin Mladek aus Niederösterreich wurde zwölfte.

Der Herren Einsitzer stand ganz im Zeichen des Südtiroler Patrik Pigneter. Der Weltcupsieger des Vorjahres war bereits im Training neuen Streckenrekord gefahren und schaffte auch im Rennen zweimal Bestzeit. Er gewinnt mit großen Vorsprung auf seinen Landsmann Martin Psenner und dem Oldboy der ÖRV Mannen Gerhard Pilz aus Oberösterreich. Gerald Kammerlander der im ersten Heat dritter war fiel durch kleine Fehler an die 7. Stelle zurück. Aber auch der Steirer Gernot Schwab rutsche einen Platz zurück und wurde Gesamt fünfter.

Die Ergebnisse Doppelsitzer (zwei Läufe)
1. Beer/Kögl (OÖ/Tirol) 2.21.54
2. Porschnev/Lazarev (RUS) 2.22.04
3. Schatz/Mühlbacher (Ktn/Sbg) 2.22.40
4. Weiss/Leiter (ITA) 2.23.40
5. Laszcak/Waniczek (POL) 2.23.59
6. Alimov/Molvistov (RUS) 2.24.27


Ergebnisse Herren Einsitzer (zwei Läufe)
1. Pigneter Patrik (ITA) 2.08.34
2. Psenner Martin (ITA) 2.10.10
3. Pilz Gerhard (OÖ) 2.10.20
4. Schwarz Christian (ITA) 2.10.42
5. Schwab Gernot (Stmk) 2.10.50
6. Breitenberger Florian (ITA) 2.10.53
7. Kammerlander Gerald (Tirol) 2.10.56
11. Batkowski Florian (Tirol) 2.11.87
12. Batkowski Robert (Tirol) 2.11.93
14. Kammerlander Thomas (Tirol) 2.11.94


Ergebnisse Damen Einsitzer (zwei Läufe)
1. Lavrentjeva Ekatharina (RUS) 2.11.15
2. Gietl Renate (ITA) 2.11.38
3. Batkowski Melanie (AUT) 2.12.28
4. Kasslatter Renate (ITA) 2.12.88
5. Abart Barbara (ITA) 2.13.91
6. Schwarz Melanie (ITA) 2.14.49
7. Vetlova Julia (RUS) 2.14.87
8. Wagner Marlies (NÖ) 2.15.26
10.Unterberger Tina (OÖ) 2.16.36
12.Mladek Kathrin (NÖ) 2.18.18

Beer Kögl gewinnen Auftakt
Gerhard Pilz beim Weltcupauftakt
Kögl Herbert und Beer Reinhard in Latsch
Die Maierhofer-Truppe beim Weltcup in Latsch
Schatz-Muehlbacher auf Rang 3
Siegerbild Damen
Siegerbild Herren
Siegerehrung-Doppel
Siegerehrung-Doppel ITA

Wagner Nikolaus
ÖRV Pressestelle Ntb
0650/4546146
www.rodel-austria.at

Anzeigen



weitere Infos: