Anzeigen



› Rodel-Profis  

Rodel-Weltmeisterschaft 2007 in Innsbruck/Igls

4.02.2007:
Tausende Fans und eine tolle Stimmung in Igls.

Die Rodel-Cousins Tobias und Markus Schiegl aus Langkampfen rodelten im 2. Lauf Bestzeit und sicherten sich so die Silbermedaille.

Andreas und Wolfgang Linger, die Olympiasieger aus Absam, fuhren ebenfalls "heisse Kuven" und verfehlten den 3. Platz um mickrige 29/1000.

Die Goldmedaille ging an das deutsche Duo Leitner/Resch und Bronze an die Amerikaner Grimmette/Martin.


Bei den Damen fuhr Nina Reithmayer aus Innsbruck auf Platz 7. Die Medaillen gingen allesamt nach Deutschland.
Tatjana Hüfner auf Platz 1, gefolgt von Anke Wischnewski und Silke Kraushaar-Pielach.

Tausende Fans pilgerten in den letzten Tagen auf die neu renovierte Igler-Bahn und auch die Schulaktion „Patenschaft für eine Rodelnation“ war ein voller Erfolg. Kinder und Jugendliche setzen Ihre Ideen in die Tat um und feuerten die Gäste-Teams an, wie es Ihre eigenen Fans nicht besser machen hätten können.

Die nächste Weltmeisterschaft findet vom 25. bis 27. Jänner 2008 in Oberhof statt.

Siegerfoto Herren
Bei den Damen gingen alle Medaillen nach Deutschland
Hier gibt´s noch viele Fotos von der Rodel-WM 2007 in Igls als Diashow. (Achtung eventuell müssen Sie dafür Ihren PopUp-Blocker deaktivieren, falls sich das Fenster nicht öffnet).
Die gesamten Ergebnis-Listen finden Sie auf www.fil-luge.org

Anzeigen



weitere Infos: